Jugendfeuerwehr der Stadt Hennef (Sieg)

Stadtjugendfeuerwehrwart
UBM Jörg Stragierowicz
stv. Stadtjugendfeuerwehrwart
UBM Frank Milbers

Stadtjugendfeuerwehrsprecher

Stadtjugendfeuerwehrsprecher
Julius Schmidt (JF Hennef)
stv. Stadtjugendfeuerwehrsprecher
Damian Heitmann (JF Happerschoß)

Infos zur Jugendfeuerwehr Hennef

Dein Weg zur Jugendfeuerwehr ist ganz einfach. In fünf Ortsteilen deiner Stadt gibt es eine Feuerwehr – in Hennef, Happerschoß, Blankenberg, Uckerath und Söven.

Gehe zu der Feuerwehr und erkundige dich über die Jugendfeuerwehr! Die Feuerwehrleute geben alles dir gerne Auskunft darüber. Achtung, die meisten Feuerwachen in Deutschland sind nicht immer besetzt, suche nach einem Schaukasten oder einem Plakat mit den Kontaktdaten oder rufe den Stadtjugendfeuerwehrwart unter 02242/968025 an.

Ab einem Alter von 10 Jahren kannst du in die Jugendfeuerwehr eintreten.

Kontakt : hier klicken

Kleiderkammer

Die Kleiderkammer hat folgende Öffnungszeiten: Donnerstag von 8:00 - 15:30 Uhr, sowie jeden 1. Donnerstag im Monat zusätzlich bis 19:00 Uhr. Einkleidungen und Tausch von Bekleidung wird nur in Begleitung des Erziehungsberechtigten durchgeführt! Terminabsprache mit dem Kleiderwart H. Schmitz unter 02242/968016 oder K.W. Schmitz unter 02242/968023

Bilder

Infotag der JF Hennef und der JF Uthweiler
Überreichung der Leistungsspange
Besuch unserer Freunde in Heilbad Heiligenstadt
Gruppenfoto der JF Happerschoß
Besuch der Kletterhalle
Besuch des Phantasialandes
Stadtübung der JF Hennef
Pyrotechnik (T. Hardebeck)
Pokal "die helfende Hand"
 
 
 

Jahresausflug 2017

Jahresausflug der Jugendfeuerwehren der Stadt Hennef (Sieg) Vom 24 Mai 2017 bis zum 28 Mai 2017 unternahm die Jugendfeuerwehr der Stadt Hennef mit insgesamt 67 Kindern und 20 Betreuern einen Ausflug in die Jugendherberge nach Eschwege (Hessen). Dazu trafen sich alle am Feuerwehrhaus in Hennef um gemeinsam um 16:00 Uhr abzufahren. Gegen 21:15 trafen wir dann, unterbrochen durch eine Pause, an der Jugendherberge in Eschwege ein. Dort wurden die Zimmer aufgeteilt und bezogen. Danach wurde noch gemütlich zusammen Gesessen und wir ließen den Abend ausklingen. Am nächsten Tag (Vatertag) wurden die Väter unter den Betreuern mit einem kleinen Geschenk überrascht. Jeder Betreuer bekam zusätzlich ein eigens für die Tour entworfenes persönliches T-Shirt. Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es in den Kletterwald nach Eschwege. Dort wurden mehrere erlebnispädagogische Projekte angeboten. Zum einen war dies der Kletterpark, das Geo-Caching, das Bogen schießen und natürlich das Team-Spiel „Juggern“. Mittags wurden wir von unseren beiden Köchen Dieter und Dieter mit selbstgemachter Pita versorgt. Am späten Nachmittag ging es dann nach Teistungen. Dort besuchten wir das Grenzlandmuseum Eichsfeld. Hier wurden wir in Gruppen durch das Museum geführt und bekamen einen Einblick in die Gegebenheiten rund um den Grenzposten Duderstadt. Danach ging es zurück in die Jugendherberge. Dort wurde zu Abend gegessen. Anschließend wurden für die Jungs und Mädels Spiele im Freien angeboten. Völkerball mit 50 Personen macht auch Spaß. Für die Betreuer gab es noch ein Segway-Parcour zu meistern. Auch hier gab es viel zu lachen. Freitags wurden wir schon früh durch die ersten Sonnenstrahlen geweckt. Danach ab zum Frühstück und auf nach Fürstenhagen. Dort besuchten wir einen Natur-Erlebnispfad des Landes Thüringen. Hier gab es für die Teilnehmer die einheimische Tierwelt zu erkunden. Auf einem Lehrpfad im Wald konnte man sich der Natur hingeben. Ein Riesen-Baumhaus lud zum Klettern und Relaxen ein. Mittags gab es wieder frisch gekochtes. Die Jungs und Mädels freuten sich über Nudeln mit Bolognese. Nach dem Essen fuhren wir nach Lengenfeld unterm Stein. Dort war eine Fahrt mit der Erlebnis-Draisine gebucht. Alle Mitfahrer hatten einen Riesenspaß. Es ging über eine Strecke von 13 km auch durch mehrere Tunnel die zum Teil bis zu 1,5 km lang waren. Nach einer kurzen Rast am Endhaltepunkt, ging es dann um 16:30 mit rasanter Geschwindigkeit zurück nach Lengenfeld. Völlig geschafft ging es dann zum Abendessen zurück nach Eschwege. Auch hier wurden bei noch bestem Wetter Ballspiele angeboten. Samstags waren wir mit unseren Freunden von der Jugendfeuerwehr Heiligenstadt verabredet. Diese hatten für uns eine Orientierungsfahrt organisiert. Hier starteten alle 11 Gruppen in einem Zeitabstand von je 15 min. Eine toll zusammengestellte Orientierungsfahrt mit vielen Übungen und Aufgaben brachten die Teilnehmer zum Teil sehr zum Schwitzen. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über 30 Grad trafen wir uns auf dem Jugendfeuerwehrgelände „Auf der Bleibe“ in Heiligenstadt welches auch gleichzeitig der Endpunkt der Orientierungsfahrt war. Hier hatten die Heiligenstädter eine 30m Wasserrutsche und einen Pool vorbereitet. Das ließ es nicht lange auf sich warten, bis der erste die Rutsche nutze und dann wie im Herdentrieb alle anderen hinterhermachten. Anschließend wurde gemeinsam gegrillt. Abends haben wir dann gemeinsam dem Erfolg von Borussia Dortmund gefrönt. Sonntags wurden nach dem Frühstück die Zimmer geräumt und gesäubert. Dann traten wir den Heimweg an. Um 15:00 waren wir wieder in Hennef. Rundum eine erfolgreiche Tour. Hier gilt ein besonderer Dank an alle Betreuer die dies mit ihrer Hilfe ermöglicht haben. JS
Erlebnis-Draisine
Feuerwehrgeräte ertasten
Erste Hilfe
Auf der Bleibe, Blockhaus der JF Heiligenstadt
Rutschenparadies
Luftbefeuchter
mmmmh lecker, Thüringer Rostbratwurst
die Sieger der Orientierungsfahrt
Jugger-Team der Betreuer
Betreuer-Shirt
 
 
 
 
 
 

Zu Gast bei Freunden

Die Jugendwarte und Betreuer der Jugendfeuerwehr Hennef unternahmen ihre Vortour zum Planen des Ausflugs für die Kid´s vom 09.09.2016 bis zum 11.09.2016 nach Heilbad Heiligenstadt. Die beiden Jugendfeuerwehren verbindet eine lange gute Freundschaft. Am ersten Tag wurden sich mehrere Ausflugsziele rund um Eschwege angeschaut, am Abend ging es dann auf´s Stadtfest nach Heiligenstadt. Am Samstag wechselten wir unsere Unterkunft von der Jugendherberge in Eschwege ins Feuerwehrhaus nach Heiligenstadt. Um 10:00 besuchten wir die traditionelle Messe in der Kirche St. Martin gemeinsam mit der FF Heiligenstadt. Anschließend beteiligten wir uns am Umzug zum Rathaus. Dort gab es eine Rede zur Begrüßung vom Bürgermeister und dem amtierenden Möhrenkönig. Mittags wurden wir fürstlich im Feuerwehrhaus versorgt. Gut gesättigt setzten wir unsere Ausflugszielsuche fort. Am Abend stand der Besuch des Stadtfestes wieder auf dem Plan. Lustig war´s. Sonntags ging es nach dem Frühstück zurück. Vielen Dank an die Kameraden aus Heiligenstadt. Wir fühlen uns sehr wohl bei euch und kommen gerne wieder.

Leistungsnachweis der Jugendfeuerwehren des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef

Der Leistungsnachweis der Jugendfeuerwehren fand am 21.05.2016 in Hennef statt.
Mehr als 40 (!) Gruppen aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis waren bei uns zu Gast, um den jährlichen Nachweis abzulegen. Dabei werden Leistungen aus verschiedenen Bereichen eingefordert: So ist eine standardisierte Einsatzübung nach Feuerwehr-Dienstvorschrift vorzunehmen. Dabei wird ein Löschangriff simuliert. In einer mündlichen Prüfung sind feuerwehrtechnische Fragen zu beantworten. Ferner wird die jeweilige Gruppe bei einem Sporttest aktiv, bei dem verschiedene Hindernisse zu überwinden sind. Darüber hinaus müssen alle Teilnehmer die wichtigsten für den Feuerwehrdienst erforderlichen Knote und Stiche vorführen.

Erfreulicherweise erfüllten alle teilnehmenden Gruppen die Anforderungen. Die Jugendwarte in den Feuerwehren des Rhein-Sieg-Kreises haben gute Arbeit geleistet.

Gute Arbeit geleistet hat auch das Organisationsteam der Feuerwehr Hennef. Unter Federführung des Stadtjugendfeuerwehrwarts Jörg Stragierowicz klappte die Veranstaltung reibungslos. Jeder Leistungsteil konnte ohne lange Wartezeiten und Verzögerungen zügig abgenommen werden. Am Ende konnten alle Gruppen den begehrten Nachweis der erbrachten Leistung entgegen nehmen. Von jeder teilnehmenden Gruppe wurde als Erinnerung noch ein Foto gefertigt.

Impressionen des Tages finden Sie in nachstehenden Bildern.(tv)




 
 

Die teilnehmenden Gruppen

Alfter
Alfter-Gielsdorf
Alfter-Impekoven1
Alfter-Impekoven2
Bad Honnef
Bornheim-Hersel-Roesberg
Hennef
Hennef-Happerschoß
Hennef-Söven
Hennef-Uckerath-Blankenberg
Königswinter-Bockeroth
Königswinter-Ittenbach
Königswinter-Uthweiler
Lohmar
Lohmar-Birk
Meckenheim
Niederkassel
Rheinbach-Kernstadt
Rheinbach-Queckenberg-Neukirchen
Rheinbach-Wormersdorf
Ruppichteroth
Ruppichteroth-Winterscheid
Sankt Augustin Gruppe1
Sankt Augustin Gruppe2
Sankt Augustin Gruppe alle
Sankt Augustin Gruppe Menden
Siegburg
Swisttal-Buschhoven
Swisttal-Heimerzheim-Straßfeld
Swisttal-Ludendorf
Swisttal-Miel
Swisttal-Mohrenhoven
Swisttal-Odendorf
Swisttal Miel u Odendorf
Troisdorf-Mitte
TroisdorfNord
Troisdorf-Süd Gruppe1
Troisdorf-Süd Gruppe2
Troisdorf-Süd Gruppe1u2
Wachtberg-Niederbachem
Wachtberg-Villip
Windeck-Dattenfeld

Ehrenpokal der Jugendfeuerwehr der Stadt Hennef (Sieg) - "die helfende Hand"

Urkunde des Geehrten
für das Jahr 2015
Ehrenpokal
"die helfende Hand"
Erstmals hat die Jugendfeuerwehr der Stadt Hennef(Sieg) einen Ehrenpokal verliehen. Mit diesem Pokal wird ein Betreuer der Jugendfeuerwehr für seine besondere, im herausragendem Maße geleistete Jugendarbeit, die uneigennützig, über die sonstigen Dienste hinaus, flexibel, mehrfach und erfolgreich absolviert wurde, geehrt. In der Ehrung spiegelt sich wieder, dass der Geehrte über ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen verfügt und seine Persönlichkeit und Sozialkompetenz ein positives Vorbild als Feuerwehrmitglied darstellt. In Anerkennung gratulieren wir: Unterbrandmeister René Schrang

Kontakt

Ausflugstipps

Glowing Room in Köln
Schwarzlichtminigolf in 3D