< 443
06.11.2017 16:55 Uhr Alter: 2 Jahr(e)
Kategorie: LZ1

477

Person unter Zug / Bahnhof Hennef (mehr)


Tödlich verletzt wurde ein junger Mann in den frühen Abendstunden des 06.11.2017 im Bereich des Gleises 2 im Bahnhof Hennef.

Aus der Feuerwehr nicht bekannten Gründen war er von einer Bahn, die von Köln in Richtung Eitorf unterwegs war, erfasst und überrollt worden.

Bei Eintreffen der Feuerwehr befanden sich noch ca. 400 Fahrgäste in dem Zug. Der Zug wurde von der Feuerwehr geräumt. Ebenso wurden die Fahrgäste des Zuges in Gegenrichtung, der gerade im Gleis 1 gehalten hatte, aufgefordert, diesen zu verlassen.

Beide Züge blieben im Bahnhof stehen. Der Bahnverkehr wurde eingestellt. Das Bahnmanagement organisierte Reisebusse und setzte einen Schienenersatzverkehr ein. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Reiseverkehr. 

Um den Verstorbenen bergen zu können, wurde der Zug rückwärts ca. 100 m Richtung Siegburg bewegt. Sodann war eine Bergung des Leichnams möglich. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle für die Untersuchungen der Polizei aus.

Der Zug war mit 3 Lokführern unterwegs. Diese wurden ebenso wie ein weiblicher Fahrgast vom Rettungsdienst betreut. Mehrere Notfallseelsorger waren vor Ort. Auch ein katholischer Geistlicher, der zufällig vor Ort war, bot seine Hilfe an. 

Einsatzleiter war Stadtbrandinspektor Markus Henkel. 21 Feuerwehrleute waren im Einsatz.(tv)