Wehrleitung

Leiter der Feuerwehr Hennef
Stadtbrandinspektor
Markus Henkel

 

Stellvertretender Leiter der Feuerwehr Hennef
Stadtbrandinspektor
René Schneider

Fahrzeuge der Wehrleitung

Kdow
Kdow 2
 

Der B - Dienst

Der B - Dienst mit Wehrleitung (Wehrleitung = A-Dienst):
Ludwig Bois, Thorsten Büth, Roger Hinz, Holger Neuhaus, Jürgen Mons, Uwe Faber, Bernd Gottschalk. Ferner auf dem Bild: die Wehrleitung: René Schneider und Markus Henkel
(v.l.n.r)
Der B - Dienst stellt die mittlere Führungsebene der Einsatzleitung dar und ist in ständiger Bereitschaft organisiert. Er fungiert als "Einsatzleiter vom Dienst" und rückt generell bei Zuglagen oder zu relevanten (größeren) Einsätzen aus. Alle Mitglieder, die Im B-Dienst System der Feuerwehr Hennef eingesetzt werden, besitzen die Qualifikation zum Verbandsführer (F/B V-I) der Feuerwehr. Diese Qualifikation befähigt zum Führen von taktischen Verbänden bis zur Führungsstufe C (Führen mit einer Führungsgruppe) sowie dota pokies die Leitung von Einsätzen mit Einheiten in besonderen Aufgabenbereichen auf der Grundlage der Feuerwehr-Dienstvorschrift 100. Oberhalb des B - Dienstes gibt es den "A - Dienst". Dieser besteht aus dem Wehrleiter und seinem Stellvertreter. Die Wehrleitung ist die oberste Führungsspitze der Feuerwehr.

Als unterste Führungsebene gibt es noch den "C-Dienst". Dieser ist nicht in ständiger Bereitschaft organisiert und wird vom zuerst am Einsatzort eintreffenden Einheitsführer gestellt.

Die Pressesprecher

Die Erteilung von Presseauskünften ist keine freiwillige oder beliebige Leistung gegenüber den Medien.
Vielmehr handelt es sich um eine gesetzliche Pflichtaufgabe. Um dieser nachkommen zu können, wurden für die Öffentlichkeitsarbeit zwei Pressesprecher (Mediensprecher) eingesetzt. Sie stehen insbesondere bei Einsätzen für Presseanfragen zur Verfügung. Sie erstellen nach größeren Einsätzen schriftliche Presseinformationen, die schnellstens an Pressevertreter versandt werden. Daneben betreuen sie als Internetbeauftragte wie zu die Homepage der Feuerwehr Hennef, pflegen dort z.B. die Einsatzstatistik und erstellen den Jahresbericht.

Die Pressesprecher sind als Stabsstelle direkt der Wehrleitung unterstellt und nur dieser gegenüber weisungsgebunden. Die Freiwillige Feuerwehr Hennef war übrigens eine der ersten Feuerwehren im Rhein Sieg Kreis, die diese Stelle eingerichtet hat. Mittlerweile gibt es bei den meisten Feuerwehren einen oder mehrere Pressesprecher.
Pressesprecher UBM Thomas Vitiello
Kontakt: pressefeuerwehrhennef(at)web.de
Pressesprecher BI Uwe Teuchert
Kontakt: pressefeuerwehrhennef(at)web.de

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hennef

Durch den Abend führte der Wehrleiter der Feuerwehr Hennef, Markus Henkel
Stadtbrandinspektor Renè Schneider
Stadtjugendfeuerwehrwart Jörg Stragierowicz
Bürgermeister Klaus Pipke
Kreisbrandmeister Dirk Engstenberg
Die neu aufgenommenen Kameraden mit Wehrleitung (v.l.n.r) : Markus Henkel, Fabian Winkler, Kevin Hoppe, Erich Rosauer, Christoph Busch, René Schneider
Beförderte zum Feuerwehrmann mit Wehrleitung (v.l.n.r) : Markus Henkel, Bernhard Holz, Fabian Winkler, Tobias Henscheid, Christoph Busch, Erik Rosauer, Tarik Lazer, René Schneider
Beförderte zum Oberfeuerwehrmann mit Wehrleitung (v.l.n.r) : Markus Henkel, Simon Wiegand, Sascha Hofmann, Susanne Böckem, René Schneider
Beförderter zum Hauptfeuerwehrmann mit Wehrleitung (v.l.n.r) : Markus Henkel, Kai Boost, René Schneider
Beförderte zum Unterbrandmeister mit Wehrleitung (v.l.n.r) : Markus Henkel, Mario Kremer, Christoph Klein, Patrick Thelen, Tobias Neuhalfen, René Schneider
Beförderte zum Brandmeister mit Wehrleitung (v.l.n.r) : Markus Henkel, Stefan Ornowski, Volker Seffen, René Schneider
Beförderter zum Brandinspektor mit Wehrleitung (v.l.n.r) : Markus Henkel, René Berger, René Schneider
Ernennungen (v.l.n.r) mit Wehrleitung : Markus Henkel, Silke Broich stlv. Jugendwartin Blankenberg, Simon Wiegand stlv. Jugendwart Happerschoß, Bert Langen Jugendwart Blankenberg, René Berger stlv. Löschzugführer Uckerath, Volker Seffen Löschgruppenführer Happerschoß, René Schneider
Ernennungen zu Fachberatern bzw. Notfallseelsorger (v.l.n.r) mit Wehrleitung : Markus Henkel, Wolfgang Rick Notfallseelsorger, Frank Leu Feuerwehrarzt, Christoph Klein Fachberater Chemie, René Schneider
Auszeichnungen der Landesregierung wg. 25 und 35jähriger treuer Pflichterfüllung (v.l.n.r) mit Wehrleitung : Markus Henkel, Rene Schneider, Heinz-Peter Losem 35 Jahre, Matthias Moore 25 Jahre, Olaf Franke 25 Jahre, Heinz-Josef Vogel 35 Jahre, Uwe Faber 35 Jahre
Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren für 40jährige Mitgliedschaft (v.l.n.r) mit Wehrleitung : Markus Henkel, Rene Schneider, Helmut Ludwig, Christoph Buchen, Christoph Schiefer, Jürgen Colling
Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren für 40jährige und 50jährige Mitgliedschaft (v.l.n.r) mit Wehrleitung : Markus Henkel, Rene Schneider, Heinz Moeseler (50), Karl Schumacher (50), Helmut Ludwig, Christoph Buchen, Christoph Schiefer, Jürgen Colling
Sonderpokal der Jugendfeuerwehr "die helfende Hand" an René Schrang
Sonderpokal der Jugendfeuerwehr "die helfende Hand": Markus Henkel, Stadtjugendfeuerwehrwart Jörg Stragierowicz, der Auszeichnungsempfänger René Schrang, Bürgermeister Klaus Pipke
 
Am 08.04.2016 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in der Mensa der Gesamtschule Meiersheide statt. Nach den einführenden Worten des Wehrleiters Markus Henkel und der Begrüßung der Vertreter der Verwaltung, berichtete der Wehrleiter über die Ereignisse und prägnanten Einsätze des vergangenen Jahres. Hervorgehoben wurde die enorme Einsatzzahl der Feuerwehr Hennef. So wurde die Feuerwehr in 2015 enorme 575 mal alarmiert. Davon entfielen auf den Bereich des Brandschutzes 69 Einsätze, davon 5 Groß- und 10 Mittelbrände. 442 Einsätze entfielen auf technische Hilfeleistungen. in 64 Fällen kam es zu Fehlalarmen. Erwähnt wurden ferne drei im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossene Projekte, der Brandschutzbedarfsplan, das Konzept Digitalfunk und die neu konzeptionierte Homepage. Es folgten die Berichte des Tagesalarms, vorgetragen durch Stadtbrandinspektor René Schneider sowie der Jahresbericht des Stadtjugendfeuerwehrwarts Jörg Stragierowicz. Anschließend erfolgten Grußworte des Bürgermeisters Klaus Pipke sowie des Kreisbrandmeisters Dirk Engstenberg. Höhepunkt des Abends waren dann die Beförderungen, Auszeichnungen und Ernennungen, die wir nachstehend zusammengestellt haben. Nach Abschluss der Veranstaltung gab es ein gemeinsames Abendessen. Wir danken dem Küchenteam der Gesamtschule Meiersheide für das ausgezeichnete Essen.