Tages- und Rettungsdienst

Tages- und Rettungsdienst der Feuerwehr Hennef
Um die Tagesalarmsicherheit weiterhin aufrecht erhalten zu können und die Leistungsfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Hennef während der Tageszeit zu verbessern, entschlossen sich Politik und Verwaltung im Jahr 2001, Freiwillige Feuerwehrleute bei gleicher Qualifikation bevorzugt bei der Stadt­verwaltung einzustellen. Neben ihren eigentlichen Aufgaben innerhalb der Verwaltung und ihrer Tätigkeit in den jeweiligen Einheiten bilden diese Mitarbeiter so genannten Tagesalarm. Sie sollen die Tages­alarm­sicherheit der Feuerwehr Hennef festigen, die einzelnen Einheiten bei Bagatellaufgaben entlasten und - vor allem - durch ein zügiges Ausrücken die jeweilige Einsatzsstelle schnell erreichen können.Aus diesem Grund ist der ELW tagsüber am Rathaus stationiert. So können die dort beschäftigten Bediensteten unverzüglich ausrücken, ohne zuvor noch ein Feuerwehrhaus anfahren zu müssen.        

Eine Ära geht zu Ende

Fast 30 Jahre beheimatete die Meys Fabrik nicht nur den Löschzug Hennef, sondern auch den städtischen Rettungsdienst. Einige Mitglieder des Löschzugs haben eine besonders emotionale Bindung zum städtischen Rettungsdienst. Sie verbrachten Monate auf den Fahrzeugen des Rettungsdienstes, als sie ihren Zivildienst ableisteten.
Über Jahre haben der Löschzug Hennef und die Kollegen des Rettungsdienstes, welche auch teilweise Mitglieder des Löschzugs sind, Seite an Seite gelebt und gearbeitet. Jederzeit konnten sich die Wehrleute auf die Mithilfe der Kollegen verlassen. Die Neuerung des Rettungsdienstbedarfsplans hat gezeigt, dass eine Verlegung des Standorts von der Theodor-Heuss-Allee in Richtung Hossenberg notwendig ist. Seit dem 01.11.2017 haben der HNF RTW 1 und die Mitarbeiter des städtischen Rettungsdienstes nun ein neues Zuhause.
„Im Kleinen Feldchen“ entstand eine neue Übergangswache (Rettungswache Hennef Ost), welche 2 Rettungswagen beherbergt.
Die Kollegen teilen sich die Rettungswache tagsüber mit einer Besatzung eines Rettungswagens des Deutschen Roten Kreuzes Hennef. Wir blicken auf schöne gemeinsame Momente und erfolgreiche Einsätze zurück und wünschen unseren Kollegen des städtischen Rettungsdienstes viel Erfolg und alles Gute an ihrem neuen Standort.
Auch wenn der Löschzug Hennef und der Rettungsdienst jetzt räumlich getrennt sind, hoffen wir weiterhin auf gemeinsame gute Zusammenarbeit. (sj) 

Kontakt